Home / Gesundheit / Wenn der Stoffwechsel blockiert ist

Wenn der Stoffwechsel blockiert ist

BlockadeBei einem gestörten Gleichgewicht im Organismus werden Nährstoffe nicht mehr richtig verarbeitet und die Stoffwechselendprodukte werden im Körper abgelagert. Der Stoffwechsel ist blockiert und das Abnehmen wird behindert.
Wer an Übergewicht leidet, dessen Körper ist von Stoffwechselendprodukten (oder Schlacken) und Säuren vollgestopft. Die Gewichtsabnahme ist deutlich erschwert oder sogar verhindert.
Durch diese Erstarrung (Blockade), ist der Körper nicht mehr in der Lage seine Aufgabe voll zu erfüllen. Die Zellen können nicht mehr mit Energie versorgt werden und Stoffwechselendprodukte können nicht abtransportiert werden. Diese Beeinträchtigungen bringen den Stoffwechsel und die Ausscheidungsvorgänge durcheinander und verhindern damit eine natürliche Regulation des Gewichtes, eine Regulation, welche uns von der Natur ursprünglich gegeben worden ist.

Auch bei einer richtigen Ernährung wird das Abnehmen blockiert und der Mensch fühlt sich schwach und energielos.
Von welchen Blockaden ist die Rede?

BLOCKADE 1:  Die Übersäuerung

Tierische Nahrung wie Fleisch und Wurst, sowie Süßigkeiten, Weißmehl, Zucker und denaturierte Nahrungsmittel führen zu Übersäuerung unseres Körpers.
Diese ”Übersäuerung” ist auch eine Ursache für viele chronische Erkrankungen wie Rheuma, Gicht, Diabetes und Arteriosklerose.
Der gestörte ”Säure-Basen-Haushalt” verhindert zusätzlich auch die Gewichtsregulation. Auch die Stimmungslage führt zu Übersäuerung. Frust und Unglück oder permanente schlechte Stimmung
(man ist immer nur ”sauer” auf die Welt!),  verursachen die Bildung von sauren Säften im Körper, man spricht hier über die Übersäuerung .

Wenn der Körper übersäuert ist, bekommt man folgende Symptome:

  •  Magendruck bis Schmerzen
  •  Sodbrennen
  •  Gallen- und Nierensteine
  •  Erschlaffung des Bindegewebes
  •  Gewicht- und Flüssigkeit -Ansammlung
  •  schlechte glanzlose Haare
  •  Faltenbildung
  •  Nervosität, Energiemangel, Antriebslosigkeit

BLOCKADE 2:  Das Bindegewebe

MülldeponieDas Bindegewebe spielt eine massive Rolle in der Gewichtsregulation. Das Bindegewebe ist kein ”Lückenfüller“, welche dazu da ist um die Organe zusammenzuhalten, sondern ist ein Grundsystem.
Es durchzieht den Körper von Kopf bis zum Fuß. Es ist für die Ernährung, Abwehrreaktion und Kommunikation der Zellen und Organe zuständig. Hier entsteht die Nährstoffversorgung und hier entsorgen die Zellen ihre ”Abfallprodukte”. Hier zirkuliert durch feine Kanäle die Flüssigkeit ( extrazelluläre Flüssigkeit). Sie steuern die Stoffwechselballance, den Sauerstoffhaushalt und den Eiweißtoffwechsel.
Die Ansammlung von Säure und Eiweissüberschüsse verstopfen die Passierbarkeit dieser Transitstrecken und hemmen den Energiefluss. Die Toxine bleiben im Gewebe liegen.
Nach einer gewissen Zeit ist das Bindegewebe zu einer gestopften Mülldeponie geworden.

BLOCKADE 3:  Leber und Darm

Die Leber ist das zentrale Entgiftungsorgan im Körper. Auch bei ”normalen Laborwerten” kann die Leberfunktion belastet sein. Latente Störungen der Leber sind im Anfangsstadien sogar nicht nachweisbar. Dadurch sind Schadstoffe, Gifte und Abfallprodukte nicht regelrecht entledigt und so vergiften sie peu-a-peu den ganzen  Organismus. Der Stoffwechsel ist gestört.
Die Leber und die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) werden eingeengt in ihrer Funktion, dadurch produzieren minderwertige Verdauungssäfte und die Verdauung im Darm ist somit beeinträchtigt.
Es fehlt an basische Verdauungssäfte. Die Verdauung ist nicht mehr vollständig, das führt zu Gasbildung, zu Fäulnis- und Gärungsprozessen. Eine chronische Verstopfung erschwert die Situation noch mehr.

Im Darm entsteht immer mehr Fäulniss. Sie vergiftet den Körper und blockiert immer stärker die Stoffwechselabläufe. Das führt zu einer Selbstvergiftung (Toxämie).
Eine Überlastung des Körpers mit diesen Giftstoffen führt zu Kopfschmerzen, rheumatischen Beschwerden, Fibromyalgie, psychische Störungen und ÜBERGEWICHT!

BLOCKADE 4:  Die Nieren und der Wasserhaushalt

Etwa alle sechs Minuten fließt das gesamte Körperblut durch die Nieren. (Tagesleistung, etwa 1500 Liter). Die Nieren kontrollieren die Salz-und Wasserausscheidung des Körpers.
Sie filtern harnpflichtige Stoffe (Harnstoff, Kreatinin, Harnsäure), Salze, Darmfäulnisstoffe, (Indol, Skatol), inaktivierte Giftstoffe, Arzneimittelrückstände und andere Abfallprodukte mit dem Urin
(ca. 1,5 Liter pro Tag). Bei Übermaß an belastenden Substanzen greift der Wasserhaushalt ein, um die unerwünschte Stoffe zu verdünnen und die schädlichen Wirkungen zu mildern.
Das Bindegewebe speichert bei Bedarf große Mengen an Wasser. Je mehr Mengen an Schadstoffen und Säuren, desto mehr Wasser wird angesammelt. Das ist für eine Gewichtsabnahme kontraproduktiv.

BLOCKADE 5:  Die Eiweißverdauung

Zu viel Eiweiß belastet den Stoffwechsel.
Die Eiweiße werden mit der Nahrung aufgenommen und in kleinste Bausteine (Aminosäure) gespalten.
Im Magen und Dünndarm findet die Eiweißverdauung statt. Die Aminosäuren sind bei der Produktion von Enzymen, Hormonen, Muskelgeweben, Antikörper, Hämoglobin, Kollagen und Gerinnungsfaktoren verwertet.
Während diesen Prozesse entstehen viele Abbauprodukte, z.B. Ammoniak. Diese Stoffe zu entsorgen ist normalerweise kein Problem für den Körper.
Bei zu hohen tierischen Eiweißaufnahmen hat der Körper erhebliche Schwierigkeiten. Somit sind die Überschüsse an Eiweiß nicht leicht auszuscheiden, sie werden im Fett eingelagert.
Das Kollagen-Anteil wird in das Bindegewebe eingelagert, sogar in den Zellwänden werden Aminosäuren eingelagert. Die Folge ist:  die Zellen werden schlecht versorgt, es werden große Mengen an Mineralsalze verbraucht. Das Gewebe wird hart und unelastisch. Muskelverhärtungen, Gelosenbildung und Cellulite sind die Folgen.

BLOCKADE 6:  Die Fettverdauung

Die Fette sind generell keine Dickmacher. Man benötigt Fett für die Stoffwechselprozesse und für das Gehirn.
In den Industrieländern werden aber mit Süßigkeiten, Fertiggerichten und Kuchen doppel so viel Fette als notwendig verzehrt.
Die Fette werden im Dünndarm mit der Hilfe von Gallensäure und Pankreas-Enzymen gespalten und zu Fettmolekülen umgebaut. Der überwiegende Teil geht über die Lymphwege ins Blut.
Den Überschuss baut der Körper wieder zu Fetten um und lagert sie im Fettgewebe. Bei Abnehmen sollte man an seinem Fettstoffwechsel arbeiten. Meistens fehlt es bei der Fettverdauung an Mineralien und Spurenelemente, z.B. an Natrium und an Phosphor.
Im Fettgewebe speichern sich Giftstoffe. Mit dem Abnehmen werden Schadstoffe freigesetzt, die den ganzen Körper regelrecht überfluten. Man muss Sorge tragen, dass diese Giftstoffe ausgeleitet werden um keine Schäden zu verursachen.

BLOCKADE 7:  Die Kohlenhydrateverdauung

Kohlenhydrate sind wichtige Bausteine für die Erzeugung der Energie in den Zellen. Sie werden im Mund und im Dünndarm zu kleinsten Bausteinen (Glukose/ Traubenzucker) gespalten.
Glukose ist der Rohstoff für die Energiegewinnung des Körpers. Mit der Zellatmung wird die Glukose in Energie umgewandelt. Benötigt wird dafür aber Sauerstoff.
Überschüssige Kohlenhydrate werden als Glykogen in Muskeln und im Bindegewebe eingelagert. Überschüssiger Zucker wird an Eiweiß gebunden. Diese Zucker-Eiweiß Moleküle  bedeuten eine übermäßige Verschlackung des Bindegewebes (Die Glykierung des Proteins oder AGEs genannte Moleküle = Abkürzung  für Advanced Glycation EndProducts), also, d.h. Gewebe im Zustand fortgeschrittene Glykierung.

Wenn keine weitere Lagerungsmöglichkeiten sind, der Körper setzt sie direkt als Fettdepot an. Bei fehlenden Enzymen und Mineralien wird der Abbau von Kohlenhydrate gestört. Das blockiert den ganzen Stoffwechsel. Der Ablauf wird verhindert, Zwischenprodukte bleiben liegen, sie werden nicht regelrecht abgebaut und belasten den ganzen Stoffwechsel. Das Abnehmen kann nicht mehr statt finden.

Eine schwerwiegende Folgerung ist u.a. das Entstehen  der Zuckerkrankheit (Diabetes TypII)

BLOCKADE 8:  Die Lunge

Die Lunge ist unser Haupt-Atmungs-Organ. (Die Haut hat auch eine wichtige  Atmungsaktivität!). Über die Atmung wird Sauerstoff aufgenommen und Kohlendioxid abgegeben. Bei einer Kurzatmigkeit oder bei Mangel an frische Luft (sauerstoffreichhaltig) sammelt der Körper zu viele Wasserstoffionen und andere giftige Stoffe wie z.B. Ammoniak. Schlackenstoffe und Säure können nicht mehr vollständig ausgeschieden werden.

Bei einem richtigen Ein-und Ausatmen werden Säure ausgeschieden. Entspannungsübungen und Atemübungen  wie autogenes Training oder Yoga können die Kapazitäten der Lunge verbessern. Der Abbau von Übergewicht wird als Nebeneffekt  erleichtert.

Zusammenfassung:
Ablagerungen im Bindegewebe und ihre Folgen

Wenn sich zu viele Schadstoffe in unserem Organismus ablagern, führt dies zu folgenden Punkten:

  • die Nähr- und Sauerstoffversorgung zur Zelle wird blockiert/unterbrochen
  • die Regeneration der Organe wird verzögert
  • die Gewebestrukturen übersäuern
  • die Haut wird überfordert, was zu Hauterkrankungen führen kann
  • Schmerzrezeptoren werden überreizt, dadurch entstehen chronische Schmerzen
  • chronische Krankheiten werden entwickelt
  • das Immunsystem wird geschwächt
  • die Aktivitäten der Enzyme werden reduziert
  • das Hormonsystem bekommt eine Schieflage
  • es entstehen Autoimmunerkrankungen
  • es kommt zu Missbildungen von Zellen (Krebs)
  • Behinderung der Vitamin-D-Aufnahme

Lösungsvorschläge:

StrategieÜbergewicht ist nicht nur die Folge einer falschen Ernährung, sondern ist von Stoffwechselblockaden abhängig.
Lösen wir die Blockaden, gelingt es auf natürliche Weise sein Wunschgewicht zu erreichen. Diese notwendige Maßnahmen sind individuell zu beurteilen und entsprechend sind die notwendigen Supplementierungen mit Naturstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln vorzunehmen.

Wichtige Schritte sind daher:

  • Den Müll aus den Zellen schaffen
  • Den Körper optimal mit Nährstoffen versorgen

Das führt dann ganz zwangsläufig zu :

  • schöner Haut
  • schönen Haaren
  • eine gute Figur
  • mehr Gesundheit

Mehr Informationen dazu: www.leicht-und-vital.de

 

About Netzwerk-MV

Check Also

Fußreflexzonentherapie

1 Definition Bei der Fußreflexzonentherapie handelt es sich um ein so genanntes alternatives Heilverfahren. Grundgedanke …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*